Welt

Disco-Streit bei Party eskaliert: Messer-Drama um deutschen Sportstar

0

Bei einer Party in einer Disco in Hamburg kam es zu einer brutalen Messer-Attacke. Um den deutschen Judo-Star David T. kam es zum Drama. Nun folgt der Prozess.

  • In Hamburg soll der deutsche Judo-Star David T. einem Mann in den Hals gestochen haben
  • Nach der Tat tauchte der Sportler unter 
  • Vor dem Landgericht Hamburg muss sich der Judo-Star im Prozess wegen versuchten Totschlags verantworten

Hamburg – "Versuchter Totschlag" lautet die Anklage gegen den 24 Jahre alten deutschen Judo-Star David T., der sich ab Freitag, 7. Juni 2019, vor dem Landgericht Hamburg verantworten muss. Wie nordbuzz.de* berichtet, soll der Spitzen-Sportler einem Mann in den Hals gestochen haben.

Wie konnte es zu dieser barbarischen Tat in Hamburg nur kommen?

Hamburg: Ehemaliger Judo-Star soll Mann in den Hals gestochen haben

Der angeklagte deutsche Judo-Star David T. befand sich am 24. Dezember 2017 auf einer Weihnachtsparty in der Diskothek "The Room", im Radisson Blu-Hotel am Dammtor inHamburg. Plötzlich kommt es auf der bislang friedlich verlaufenen Feier zur Schlägerei. Inmitten der Auseinandersetzung soll sich auch der einstige Vizeeuropameister der Junioren, David T., befunden haben.

Obwohl die Partygäste die Kontrahenten bereits getrennt hatten, soll der Judo-Star laut Mopo anschließend zu seinem Gegner gegangen sein und ihm brutal in den Hals gestochen haben.

Einen Schock erlebte zudem die Polizei, als ein Mann in Bremen am Telefon eine schreckliche Messer-Attacke beichtete, wie nordbuzz.de berichtet.

Hamburg: "Versuchter Totschlag" lautet die Anklage gegen den Judo-Star David T.

Laut Anklage rammte der deutsche Judo-Star David T. seinem 25 Jahre alten Opfer ein Messer in den Hals, sodass der Mann eine 15 Zentimeter tiefe Wunde davontrug und schwer verletzt zu Boden ging. Nach der grausamen Tat flohen David T. und seine Komplizen aus der Disco in Hamburg. Das Leben des durch die Messer-Attacke schwer verletzten Mannes konnte in einer Not-OP gerettet werden.

Hamburg: Judo-Star David T. tauchte nach Party in Disco unter

In der Zwischenzeit tauchte David T. unter. Erst ein knappes Jahr nach dem Vorfall konnte die Bundespolizei den deutschen Judo-Star am Flughafen Hannover bei der Einreise festnehmen.

Seitdem sitzt David T. in Untersuchungshaft und muss sich jetzt vor dem Landgericht Hamburg wegen versuchtem Totschlags verantworten. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

In der Hansestadt kam es gerade erst zum Schock für alle H&M-Kunden in Hamburg: Plötzlich standen sie bei allen Filialen des Mode-Giganten vor verschlossenen Türen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Biker genießen Wetter auf Motorrad – dann kommt es zum Drama

Previous article

Tödlicher Motorrad-Unfall: Pferd wird Biker zum Verhängnis

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt