Welt

Frau trifft den Samenspender ihres Kindes – und verliebt sich ihn ihn

0

Als Jessica Share und ihre Lebensgefährtin sich 2014 trennten, hätte die Mutter der damals 10-jährigen Alice wohl nie daran geglaubt, was ihr im Anschluss passieren würde.

Seattle – Jessica Share und ihre Lebensgefährtin hatten sich 2005 ihren sehnlichen Kinderwunsch erfüllt und Tochter Alice bekommen. Zehn Jahre später ging die Beziehung aber in die Brüche. Danach passierte etwas Kurioses und gleichzeitig Wunderbares.

Mutter und Tochter suchen den Samenspender – dann nimmt das Schicksal seinen Lauf

Alice bekam von ihrer Großmutter einen DNA-Test geschenkt, der sie auf die Spur ihres biologischen Vaters führen sollte. Zusammen mit ihrer Mutter und des DNA-Analyse-Portals 23andme machte sich die Zehnjährige aus Seattle auf die Suche und fand Aaron Long. Dieser hatte in einer Samenbank gespendet und Jessica Share hatte sich 2004 zusammen mit ihrer Lebensgefährtin für diesen entschieden.

Unglaublich: Als Mann seiner Frau Namensvorschlag für Baby macht, will sie sofort die Scheidung

Tochter Alice findet ihren Vater – und Mutter Jessica die große Liebe

Alice nahm Kontakt mit ihrem biologischen Vater auf, wodurch auch Jessica Aaron Long kennenlernte. Allerdings blieb es nicht lange beim bloßen Kennen – zwischen den beiden bahnte sich mehr an. Für Jessica eine unglaubliche Geschichte: „Es fühlt sich an, als würde ich in einem Science-Fiction-Film leben", sagte sie bei Good Morning America.

Auch interessant: „Frauen am Boden zerstört“: Dieser Mathe-Professor darf kein Sperma mehr spenden

Jessica lebt mit Tochter und Samenspender zusammen

Mittlerweile wohnen Jessica, Alice und Aaron zusammen unter einem Dach. Dass der Mann an ihrer Seite noch sieben weitere Kinder im näheren Umkreis von Seattle hat, stört Jessica Share dabei nicht. Dabei weiß Aaron Long nicht einmal genau, wie viele Kinder genau aus seinem Samen entstanden sind. „Ich habe ein bisschen herumgerechnet und bin auf maximal 67 gekommen. Aber es ist schwer zu sagen“, so Long, der in den 90er-Jahren regelmäßig zur Samenspenden gegangen ist.

Lesen Sie auch: Ohne Brexit-Deal droht den Briten ein Sperma-Engpass

Heftige Explosion im Zentrum von Paris – mehrere Menschen verletzt

Previous article

Bombendrohungen gegen mehrere Landgerichte – Hinweis auf rechtsextremen Hintergrund

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt