Politik

Russland muss ukrainischeMatrosen sofort freilassen

0

Ein halbes Jahr waren sie in Gefangenschaft – jetzt kommen sie hoffentlich bald frei!

Nach der Gewaltaktion gegen ukrainische Schiffe vergangenen November im Schwarzen Meer hat der Internationale Seegerichtshof in Hamburg die sofortige Freilassung der 24 in Russland festgenommenen Matrosen festgelegt.

Und: Russland müsse die seit November beschlagnahmten Schiffe an die Ukraine zurückgeben, urteilte Richter Jin-Hyun Paik am Samstag in Hamburg.

  • Eskalation im schwarzen Meer

    Russland beschießt Schiffe der Ukraine

    Sechs Verletzte bei Angriff durch russische Spezialeinheiten. Krisensitzung in Kiew: Ukraine mobilisiert Reservisten.

Beide Seiten wurden außerdem angewiesen, keine weiteren Maßnahmen zu veranlassen, die die extrem angespannte Situation weiter verschärfen, hieß es.

Die Matrosen waren im vergangenen Jahr beim Versuch, aus dem Schwarzen ins Asowsche Meer zu gelangen, von der russischen Küstenwache gewaltsam gestoppt und festgesetzt worden.

Historische Entscheidung! Der Internationale Seegerichtshof in Hamburg verpflichtet Russland, 24 ukrainische Seeleute und 3 Schiffe unverzüglich zu befreien und in die #Ukraine zurückkehren zu lassen! 19 Stimmen gegen 1! Moskau muss endlich liefern! https://t.co/MzCJnZJ9am pic.twitter.com/6cnQJ26jSJ

— Andrij Melnyk (@MelnykAndrij) May 25, 2019

Die Männer sitzen seitdem in der russischen Hauptstadt in Untersuchungshaft. Das jetzt gesprochene Urteil ist problematisch, weil Moskau das Verfahren in Hamburg boykottiert. Russland ist der Ansicht, dass nur ein heimisches Gericht über den Fall entscheiden solle.

Bahnt sich in der Arktis ein neuer Kalter Krieg an?

Previous article

UN-Experte Kartas “in Sicherheit”

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Politik