Politik

Tuschel-Themen & knallharte Konfrontationen

0

Was inhaltlich hängen bleibt – und was hinter den Kulissen los war

Quelle: BILD
6:02 Min.

Es ist die wichtigste Sicherheitskonferenz der Welt. Unter den 600 Gästen sind knapp 30 Staats- und Regierungschefs sowie 80 Außen- und Verteidigungsminister. Und dennoch: Während auf der großen Bühne die großen Linien der Weltpolitik gezogen werden, spielt sich abseits der Podiumsdiskussionen sehr viel Zwischenmenschliches ab – bei Treffen im kleineren Kreis, bei Vieraugengesprächen und beim Kaffee an der Bar oder in der Lounge.

Der Organisationsaufwand ist gigantisch: Es müssen Laufrouten für einzelne Delegationen festgelegt werden, damit sie auf engstem Raum keinen Delegationen verfeindeter Staaten begegnen.

Für die VIPs werden Gehwege im Kalender eingeplant. Beispiel: „3 Minuten von der Konferenzhalle zum Gartenrestaurant“. Die Gesandten der US-Regierung, Vize-Präsident Mike Pence und Ivanka Trump, wirbeln mit einer 20-Kopf-Entourage alles auf.

Jede Minute ist kostbar. Ein hochrangiger Gast legte den Zeitpunkt für ein Interview auf exakt 13.47 Uhr fest. Mehrfach wird die Uhrzeit hin- und hergeschoben, am Ende lässt der Mann uns mehr als eine Stunde warten. Begründung: Gespräche, u.a. mit Kanzlerin Merkel, ziehen sich …

Tratsch-Thema Ivanka Trump: Riesengroß sei sie. Tatsächlich sind es 1,80 Meter. „Ich mogle aber auch“, sagt sie mit Verweis auf die High Heels zu einem Herren, der beim Posieren für ein Foto neben ihr eher klein aussieht.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat gleich ein Gesprächsthema mit ihr, verrät schon mal ihre Gemeinsamkeit zur Präsidententochter: „Wir sind beide Mütter.“ Konferenz-Chef Wolfgang Ischinger erzählt, dass er sich mit Ivanka zum Skifahren verabredet habe – wann und wo, verrät er aber nicht.

  • auf der Sicherheitskonferenz

    Merkel arbeitet an ihrem Denkmal

    Manche sagen, es war die Rede ihres Lebens. Der Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel auf der Sicherheitskonferenz in München.

  • Münchner Sicherheitskonferenz

    US-Vize Pence warnt Deutschland vor Nord Stream 2

    „Wir können die Verteidigung des Westens nicht garantieren, wenn unsere Bündnispartner sich vom Osten abhängig machen“, sagte Pence.

Eine Politikerin macht sich lustig über den Kampf um die besten Plätze vor der Bühne. Ein bisschen wie Kindergarten seien die Szenen teilweise, die zeigten, wie die Außenminister am Platz die Größe und Wichtigkeit ihres Landes demonstrieren wollen.

Heißer Treffpunkt auf der Konferenz: die Falks Bar. Die Spirituosen-Sammlung ist gut sortiert, am Nachmittag geht hier auch mal ein Gin Tonic oder Glas Champagner über den Tresen. Joe Biden, Ex-US-Vize unter Barack Obama, sitzt unauffällig in der Ecke, Sigmar Gabriel (SPD) und Friedrich Merz (CDU) stecken konspirativ die Köpfe zusammen. Zu bereden gibt es hier immer genug.

Kündigung des INF-Vertrags

»Für uns, die Europäer, (…) eine wirklich schlechte Nachricht

Quelle: Reuters
1:26 Min.

Richard Grenell bleibt Botschafter in Berlin

Previous article

Deutsche ISIS-Rückkehrerin Derya Ö. packt aus

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Politik